medcom24 - Das Presseportal für Medizin & Gesundheit im Internet.

Deutschlands Datenbank für Presseinformationen aus dem Gesundheitswesen.

Benutzeranmeldung

Bleiben Sie mit - medcom24 - immer auf dem Laufenden!

Kooperationen / Partner

RSS - Newsfeed

Inhalt abgleichen

Feed anzeigen und abonnieren• Sitemap anzeigen

    Presseportal Kostenlos Online PR RSS News Public Relations Veröffentlichen Web 2.0 Gesundheit Journalisten Presse Redaktionen Healthcare Medizin Pressemeldungen PKs Kommunikation Pressekonferenzen Termine Kostenfrei PI Presseinformationen Werbung Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilungen VAs Marketing PR-Agenturen Veranstaltungen


      Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband


      Geprüft auf Sicherheit durch:
      Web-Browser optimiert.

    Auszeichnung für Forschung zu krankhaften Prozessen in der Netzhaut

    Bochumer Wissenschaftlerin Laura Petrikowski in Kanada geehrt

    Auf der Tagung der ARVO 2019 (Association for Research in Vision and Ophthalmology), dem weltgrößten Kongress für Wissenschaft und Forschung in der Augenheilkunde, wurde Laura Petrikowski vom Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum jetzt für ihre Forschungsarbeit zu krankhaften Prozessen in der Netzhaut des Auges geehrt.

    In Vancouver erhielt sie einen der begehrten Posterpreise für Nachwuchswissenschaftler stellvertretend für ihr Team: Es handelt sich dabei um das Experimental Eye Research Institute der Universität Bochum, dessen Forschungsbeiträge in der Vergangenheit wiederholt ausgezeichnet wurden und das für dieses Projekt eng mit Jun.-Prof. Faissner vom Neuroimmunologischen Labor an der Klinik für Neurologie am St. Josef-Hospital zusammenarbeitet. Die Arbeitsgruppe von Privatdozentin Dr. Stephanie Joachim hatte auf der renommierten Tagung mehrere Arbeiten vorgestellt.

    Petrikowski erhielt die Auszeichnung für eine Studie über die Rolle von Antikörpern, die zur Schädigung der Netzhaut bei einem Modell für Neuromyelitis optica führen. Bei der Neuromyelitis optica handelt es sich um eine autoimmun-entzündliche Erkrankung, die vor allem den Sehnerv sowie das Rückenmark betrifft. „Was heute noch Grundlagenforschung in unserem Labor ist,“ erklärt Prof. Dr. Burkhard Dick, Direktor der Augenklinik am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum, „kann morgen schon klinischen Wert erlangen. Gerade die Krankheitsprozesse in der menschlichen Netzhaut sind ein ganz wichtiges Feld – unser Ziel als Ärzte und Wissenschaftler muss es sein, über ein besseres Verständnis der pathologischen Prozesse zu neuen Therapien zu kommen. Zu Therapien, die Menschen mit diabetischer Retinopathie, mit Netzhautdegenerationen und anderen Erkrankungen dieser für das Sehen so entscheidenden Schicht im Auge zugutekommen."


    Filename/TitleGröße
    Petrikowski_Poster.jpg933.02 KB

    Presseportal - medcom24 e.K. | Copyright 2008 - 2019 | All rights reserved | SERVICE-HOTLINE: 01801 / 730 730 | Powered by Drupal Design by Artinet